Ortho Health Institut in München

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen

Im allgemeinen Sprachgebrauch beziehen sich Rückenschmerzen in der Regel auf Beschwerden im Bereich der Lendenwirbelsäule (LWS) und der Brustwirbelsäule (BWS).

Merkmale und Ursachen

Insbesondere Schmerzen in der Lendenwirbelsäule sind aufgrund ihrer großen Beweglichkeit besonders häufig. Diese Schmerzen können so intensiv sein, dass sie die alltägliche Lebensqualität beeinträchtigen, den Schlaf stören und die Ausübung von Freizeitaktivitäten sowie beruflichen Tätigkeiten unmöglich machen. Die gute Nachricht ist, dass diese Beschwerden oft funktionalen Ursprungs sind und keine schwerwiegenden Erkrankungen dahinterstecken. Oft werden sie als Lumbago bezeichnet, was schlichtweg „Schmerz in der Lendenwirbelsäule“ bedeutet. Hauptursachen hierfür sind Bewegungsmangel, falsche Ernährung, Übergewicht, schlechte Haltung und eine schwache Muskulatur. Probleme in der Brustwirbelsäule äußern sich oft als Verspannungen im Brustkorbbereich, Engegefühle, Blockaden oder Schmerzen, die bis zu den Schulterblättern ausstrahlen. Hier spielen falsche Sitzhaltungen und monotone Bewegungsabläufe, wie sie bei der Bedienung einer Maus auftreten können, häufig eine Rolle. Wenn Rückenschmerzen in die Beine ausstrahlen oder Muskelschwächen auftreten, sind weitere diagnostische Schritte erforderlich, die vom Ortho-Health Institut in München gerne organisiert werden.

Therapieformen

Die meisten Schmerzen im Bereich der BWS und LWS haben einen funktionellen Ursprung und können konservativ, ohne chirurgische Maßnahmen, behandelt werden. Je nach Lokalisation können medikamentöse Therapien, Infiltrationen, Infusionen, Chirotherapie, manuelle Medizin und Akupunktur zur Heilung führen. Prof. Dr. Schoettle führt bei Ortho-Health in München maßgeschneiderte und zielgerichtete Behandlungen von Lumbago und BWS-Beschwerden durch. Alle Behandlungen werden ambulant durchgeführt. Nur in sehr seltenen Fällen ist eine stationäre Schmerzbehandlung erforderlich. Bei besonders hartnäckigen Beschwerden kann es notwendig sein, mehrere Behandlungstermine zu vereinbaren.

Bewegung ist eine der Hauptkomponenten zur Behandlung von Lumbago und Beschwerden in der Brustwirbelsäule. Die Kräftigung der Muskulatur ist die beste Prävention, um erneuten Schmerzen vorzubeugen. Es ist jedoch ratsam, die Übungen zur Stärkung der verschiedenen Abschnitte der Wirbelsäule zunächst unter Anleitung eines Physiotherapeuten durchzuführen, um Fehlbelastungen und mögliche Verletzungen zu vermeiden.