Ortho Health Institut in München

Wirkung von Stammzellen

Wirkung von Stammzellen

Stammzellen sind die unsichtbaren Helden des menschlichen Körpers. Sie schlummern still und inaktiv, bis ein Problem wie eine Entzündung, Verletzung oder das Absterben von Zellen auftritt. Erst dann werden sie aktiv und setzen ihre bemerkenswerten Fähigkeiten in Bewegung. Stammzellen teilen und differenzieren sich in das geschädigte Gewebe vor Ort, um Heilung und Regeneration zu fördern. Zum Beispiel stärken sie bei Hautverletzungen geschädigtes Gewebe und ersetzen vollständig zerstörte Zellen. Stammzellen sind daher von entscheidender Bedeutung für die Hauterneuerung.

Leider sind Stammzellen nicht in unbegrenzter Menge vorhanden. Wenn die örtlichen Stammzellen zur Neige gehen oder durch Entzündungen und Verletzungen überbeansprucht werden und keine Heilung oder Reparatur mehr möglich ist, beginnt der Alterungsprozess sichtbar zu werden. Die Idee der Stammzelltherapie ist es, denselben Stammzelltyp, nämlich mesenchymale Stammzellen, aus wenig genutzten Bereichen (in unserem Fall aus dem hochpotenten Fettgewebe) dorthin zu verlagern, wo sie aufgrund von Alterung oder Verletzungen benötigt werden.

Entzündungshemmung

Entzündungen sind Abwehrreaktionen des Immunsystems. Bei Entzündungen werden oft Teile des kranken Gewebes abgestoßen, und ganze Gewebe können bei fortschreitender Entzündung zerstört werden. Eine frühzeitige Entzündungshemmung ist entscheidend für den Behandlungserfolg. Mesenchymale Stammzellen aus körpereigenem Fettgewebe bieten eine hochpotente und erfolgreiche Alternative ohne Nebenwirkungen. Diese Stammzellen wandern zu den Entzündungsherden im Körper und produzieren vor Ort entzündungshemmende Faktoren (Zytokine), um Entzündungsprozesse positiv zu beeinflussen und Heilung zu ermöglichen.

Die Stammzelltherapie eröffnet der Medizin aufgrund ihrer stark entzündungshemmenden und regenerativen Eigenschaften große Möglichkeiten. Ihre Fähigkeit, sich in verschiedene Zelllinien zu differenzieren, sowie die Produktion entzündungshemmender, gefäßbildender, immunmodulatorischer und narbenbrechender Faktoren machen sie zu einem Schlüsselelement der regenerativen Medizin. Mit Fettgewebe als reichhaltiger Quelle für mesenchymale Stammzellen können vielversprechende Behandlungen entwickelt werden, die das Potenzial haben, viele Menschen zu unterstützen und ihren Heilungsprozess zu beschleunigen.

Regeneration (Zellerneuerung)

Geschädigtes Gewebe hat begrenzte Selbstheilungskräfte. Stammzellen können sich vermehren und in verschiedene Gewebearten weiterentwickeln, darunter Muskeln, Knorpel, Sehnen, Knochen, Nerven und Fettzellen, um diese zu regenerieren. Die Stammzelltherapie behandelt gezielt Schwachstellen des Körpers, die sich aus eigener Kraft oder durch andere Behandlungen nicht mehr regenerieren können.
Die Stammzelltherapie bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • Reduziertes Infektionsrisiko: Da keine Operation erforderlich ist und mesenchymale Stammzellen (MSCs) anti-infektiöse Wirkmechanismen aufweisen, reduziert die Therapie das Infektionsrisiko.
  • Regeneration von geschädigtem Gewebe: Dies umfasst Haut, Knorpel, Sehnen und Bandscheiben.
  • Komplikationslose, schnelle Durchführung: Die Behandlung kann ambulant innerhalb eines Tages durchgeführt werden.
  • Schnellere Genesung und Rückkehr zu körperlichen Aktivitäten: Die Stammzelltherapie kann bei Bedarf auch mit Operationen kombiniert werden.

Die Stammzelltherapie eröffnet der Medizin aufgrund ihrer stark entzündungshemmenden und regenerativen Eigenschaften große Möglichkeiten.

Ihre Fähigkeit, sich in verschiedene Zelllinien zu differenzieren, sowie die Produktion entzündungshemmender, gefäßbildender, immunmodulatorischer und narbenbrechender Faktoren machen sie zu einem Schlüsselelement der regenerativen Medizin. Mit Fettgewebe als reichhaltiger Quelle für mesenchymale Stammzellen können vielversprechende Behandlungen entwickelt werden, die das Potenzial haben, viele Menschen zu unterstützen und ihren Heilungsprozess zu beschleunigen.