Ortho Health Institut in München

Stoßwellen­therapie

Stoßwellen­therapie

Die Stoßwelle, auch als Stoßwellen­therapie bekannt, ist eine hochmoderne medizinische Behandlungs­methode, die Schall­wellen mit hoher Energie nutzt, um eine Vielzahl von medizinischen Zuständen zu behandeln. Diese kurz­zeitigen, hoch­ener­getischen Schall­wellen werden gezielt auf spezifische Bereiche des Körpers gerichtet, um therapeu­tische Wirkungen zu erzielen. Die Stoß­wellen­therapie wird von qualifizierten medizin­ischen Fach­kräften durchgeführt und hat in verschiedenen medizin­ischen Fach­bereichen erfolgreich Anwendung gefunden.

Stoßwellen­therapie in der Medizin

Die Stoßwellen­therapie hat sich in der Medizin als äußerst vielseitige Behandlungs­methode bewährt. Sie wird zur Behandlung von ortho­pädischen Problemen wie Sehnen­entzünd­ungen, Fersen­sporn, Tennis­ellen­bogen, Schulter­beschwerden und anderen muskulos­kelettalen Erkrankungen eingesetzt. Darüber hinaus findet sie Anwendung bei urologischen Problemen wie Nierensteinen und Erektions­störungen sowie zur Wundheilung und Gewebe­regen­eration. Die Stoß­wellen­therapie entfaltet ihre Wirkung auf verschiedene Weisen. Sie kann die Durch­blutung in den behandelten Geweben verbessern, Entzündungen reduzieren, Schmerzen lindern und die Regen­eration von geschädigtem Gewebe fördern. Dadurch trägt sie zur Linderung von Symptomen bei und unterstützt den natürlichen Heilungs­prozess des Körpers.

Anwendungsgebiete & Vorteile

Die Stoßwellen­therapie findet in verschiedenen medizin­ischen Fach­bereichen Anwendung, darunter Orthopädie, Urologie, Physio­therapie und Sport­medizin. In der Ortho­pädie wird sie häufig zur Behandlung von Sehnen­entzünd­ungen und anderen muskulos­kelettalen Beschwerden eingesetzt. Die Stoß­wellen­therapie bietet zahlreiche Vorteile, darunter:

  • Nicht-invasive Behandlungs­option: Die Stoß­wellen­therapie erfordert keine Operationen oder Einschnitte und ist daher schonend für den Körper.
  • Schnelle Ergebnisse: Patienten können oft bereits nach wenigen Sitzungen eine spürbare Verbesserung ihrer Beschwerden erleben.
  • Geringe Komplikations­raten: Die Stoß­wellen­therapie weist in der Regel nur geringe Neben­wirkungen auf.
  • Vermeidung invasiver Verfahren und Medikamente: Die Stoß­wellen­therapie bietet eine nicht-invasive Alter­native zu invasiven chirurg­ischen Eingriffen und starken Medikamenten.

Der Patient liegt oder sitzt bequem, während der medizinische Fachmann das Stoß­wellen­gerät auf den betroffenen Bereich richtet. Die Anzahl der erforder­lichen Sitzungen kann je nach Erkrankung und individueller Reaktion variieren.

Fokussierte Stoßwellen­therapie (ESWT) und radiale Stoßwellen­therapie (RSWT)

Fokussierte Stoßwellen­therapie (ESWT)

Die ESWT konzentriert die Stoßwellen auf einen spezifischen Punkt im Körper. Dadurch ist eine gezielte Behandlung von tiefer liegenden Geweben möglich, ohne das umliegende Gewebe zu beeinträchtigen. Diese Form der Stoßwellen­therapie wird häufig zur Behandlung tieferer Sehnen­probleme wie der Achilles­sehne eingesetzt und kann auch bei hartnäckigen Fällen von Fersensporn und anderen tiefen muskulos­kelettalen Beschwerden wirksam sein.

Radiale Stoßwellen­therapie (RSWT)

Die RSWT unterscheidet sich von der ESWT dadurch, dass die Stoßwellen radial, also in alle Richtungen, abgestrahlt werden. Dies ermöglicht eine groß­flächigere Behandlung und ist besonders wirksam bei oberflächlich­eren Geweben und Bereichen, in denen die genaue Lokalisierung weniger wichtig ist. Die RSWT wird oft zur Behandlung von Tennis­ellen­bogen, Golfer­ellen­bogen, Sehnen­entzünd­ungen, Fersensporn und vielen anderen orthopäd­ischen Beschwerden eingesetzt.

Wirkungsweise der fokus­sierten und radialen Stoß­wellen­therapie

Beide Formen der Stoßwellen­therapie haben ähnliche Wirkungs­weisen. Die Stoßwellen regen die Durch­blutung im behandelten Bereich an, reduzieren Entzündungen, fördern die Regen­eration von Gewebe und können Schmerzen lindern. Sie können auch Verhärtungen und Muskel­verspannungen lösen, was besonders in der Physio­therapie von Vorteil ist.

Die fokussierte und radiale Stoßwellen­therapie sind äußerst wirksame nicht-invasive Behandlungs­methoden, die Schmerz­linderung und Regen­eration bei einer Vielzahl von muskulos­kelettalen Beschwerden ermöglichen. Sie bieten eine sichere und effektive Alternative zu invasiven Verfahren und haben sich als wirksame Optionen zur Verbesserung der Lebens­qualität von Patienten erwiesen. Im Ortho Health Institut in München bieten qualifizierte Fach­kräfte diese innovative Behandlungs­methode an, um Patienten bei der Genesung und Schmerz­linderung zu unterstützen.