Ortho Health Institut in München

Hyaluron

Hyaluron

Hyaluronsäure ist unter anderem dafür zuständig, Wasser zu speichern und Knorpel somit zu stärken und resistenter zu machen. Ein gesundes Kniegelenk enthält bis zu 4 ml Gelenkflüssigkeit. Hyaluronsäure ist dabei eine Schlüsselkomponente der Gelenkflüssigkeit. Es verleiht der Gelenkflüssigkeit ihre viskose, rutschige Qualität, die Folgendes bewirkt: Sie ermöglicht es den knorpelbedeckten Oberflächen der Knochen, gegeneinander zu gleiten, wodurch die Gelenkreibung verringert wird

Hyaluron funktioniert wie ein „Kissen“, um die Gelenke während der Belastung zu schützen.

Von Arthrose betroffene Gelenke haben in der Regel eine geringere Konzentration an Hyaluronsäure in ihrer Gelenkflüssigkeit als gesunde Gelenke und daher weniger Schutz gegen Reibung und Stöße der Gelenke. Man geht daher davon aus, dass dies den Prozess der Gelenkdegeneration weiter beschleunigt und einen Teufelskreis auslösen kann. Gleichzeitig ist bekannt, dass der Knorpelschaden einen niedrigen Anteil an Hyaluronsäure hat, was erklärt, warum die Gabe von hochmolekularer Hyaluronsäure hilft, den Knorpel auf zu bauen und zu stärken. Hyaluronsäure-Injektionen werden zur Behandlung von Arthrose und zur Verbesserung der Gelenk-Funktion eingesetzt. Diese Behandlungsmethode wird als Viskosupplementation bezeichnet. Während einer Hyaluronsäure-Injektion wird eine kleine Menge Hyaluronsäure, oft nur 2 ml, direkt in die Kniegelenkkapsel injiziert.

Die Ziele der Arthrose-Behandlung mit Hyaluronsäure-Injektionen

Schmerzen lindern

Verbesserung der Gelenkbewegung, indem die Gelenkschmierung erhöht und die Reibung und Entzündung der Gelenke verringert wird

Möglicherweise langsameres Fortschreiten der Arthrose

Auswirkungen auf Gelenkschmerzen und Entzündungen

  • 1
    Schmierung: Bei einigen Menschen kann die Viskosität von Hyaluronsäure zu einer besseren Schmierung und Stoßdämpfung im Kniegelenk führen. Diese Effekte können die Reibung im Gelenk verringern, wodurch Schmerzen und Steifheit verringert werden und der Verlust von Knorpel und Knochen verhindert wird.
  • 2
    Entzündungshemmende Wirkung: Untersuchungen zeigen, dass Hyaluronsäure-Injektionen entzündungshemmende Wirkungen wie reduzierte Schmerzen, Entzündungen und / oder Schwellungen im betroffenen Gelenk haben können.
  • 3
    Schmerzlindernde Wirkung: Bei einigen Menschen bilden Hyaluronsäuremoleküle eine Grenze um die Nervenenden und verhindern, dass Schmerzsignale an das Gehirn gesendet werden. Diese Moleküle binden auch an andere Zellen im Knie, die Schmerzen signalisieren. Durch diese Mechanismen können Knieschmerzen verringert werden.

Anwendung bei Sehnenerkrankungen

Kürzlich wurden die viskoelastischen Eigenschaften von Hyaluronsäure (HA) auf flüssigem Bindegewebe zur Behandlung von Tendinopathien vorgeschlagen. Einige grundlegende Studien zeigen ermutigende Ergebnisse zur Fähigkeit von Hyaluronsäure, das Gleiten der Sehnen zu fördern und die Adhäsion zu verringern sowie die Architektur der Sehnenarchitektur zu verbessern. Zusätzlich gibt es Hinweise, Hyaluron zur Verbesserung von Schmerz und Funktion zu verwenden. Sehnenläsionen sind bei Sportlern und körperlichen Arbeitern sehr häufig.

  • 1
    Ihre Physiopathologie ist multifaktoriell, einschließlich intrinsischer und extrinsischer Faktoren, die teilweise modifiziert werden können.
  • 2
    Selbst wenn gerissene Sehnen die gleiche histologische Struktur aufweisen wie chronische Tendinopathien, bleibt dieser Zustand eine Überlastungspathologie, die oft schwer zu behandeln ist.

Aus diesem Grund wurden verschiedene neue Behandlungsmethoden angewandt wie eben auch die entzündungshemmenden und schmierenden Eigenschaften von Hyaluronsäure für die Behandlung dieser Sehenerkrankungen.