Ortho Health Institut in München

Patellaluxation

Patellaluxation

Die Patellaluxation, auch bekannt als Kniescheibeninstabilität, ist eine Erkrankung, bei der die Kniescheibe aus ihrer natürlichen Führungsrinne im Oberschenkelknochen, der sogenannten Trochlea, herausrutscht. Dieses Problem kann in zwei Hauptformen auftreten: die seltene akute Patellaluxation und die häufigere angeborene chronisch rezidivierende Form.

Ursachen und Risikofaktoren

Die Häufigkeit der Patellaluxation und das Alter, in dem sie erstmals auftritt, hängen von verschiedenen Faktoren ab. Eine wichtige Rolle spielt die Trochleadysplasie, eine knöcherne Veränderung, bei der die Führungsrinne der Kniescheibe unzureichend entwickelt ist. Dies kann dazu führen, dass die Kniescheibe leicht aus der Bahn gerät. Zusätzliche Risikofaktoren sind Übergewicht, grobe Achsfehlstellungen, freie Knorpelstücke und Anomalitäten im medialen Patellofemoralen Ligament (MPFL), einem Band zwischen der Kniescheibe und der Innenseite des Oberschenkels.

Diagnose und Behandlung im Ortho Health Institut in München

Prof. Schoettle ist anerkannter Experte auf dem Gebiet der Patellaluxation und hat maßgeblich zur Entwicklung moderner Therapieformen beigetragen. Die Diagnose beginnt mit einer umfassenden Anamnese und genauen Untersuchung aller Risikofaktoren. Dank klinischer und biomechanischer Forschung haben sie innovative Behandlungsstrategien entwickelt, die weltweit angewendet werden.

Die Therapie wird individuell angepasst, je nach Schweregrad der Patellaluxation und des auslösenden Faktors. Da bei den meisten Patienten eine Trochleadysplasie vorliegt, ist in den meisten Fällen eine operative Behandlung erforderlich, da die Patellaluxation muskulär nicht kontrolliert oder verbessert werden kann. Das Ortho Health Institut in München bietet verschiedene Therapieformen an, darunter die MPFL-Rekonstruktion und die Trochleaplastik.

Ortho Health Institut

Das Ortho Health Institut in München gilt als eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Patellaproblematik. Prof. Schoettle ist weltweit anerkannt und hält dazu weltweit Vorträge. Das Institut hat sich darauf spezialisiert, schwierige Fälle von Patellaluxationen, Knieschmerzen und Kniescheibenarthrose erfolgreich zu behandeln. Wenn Sie unter Patellaluxationen oder Knieschmerzen leiden, bietet das Ortho Health Institut in München hochqualifizierte Fachleute und innovative Therapieoptionen, um Ihnen zu helfen. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung und Expertise, um Ihre Lebensqualität zu verbessern und Probleme zu lösen.

Therapieoptionen

  • Nichtoperative Therapie: In seltenen Fällen kann eine konservative Therapie in Betracht gezogen werden. Dazu gehören Physiotherapie mit Schwerpunkt auf Stabilisationstraining, das Tragen von Tapeverbänden oder Schienen sowie speziell angefertigte Einlagen. Die Gewichtsreduktion und Stärkung der tiefen Bauch- und Rückenmuskulatur, der Hüftaußenrotatoren und -adduktoren sind ebenfalls wichtige Aspekte.
  • Operative Therapie: Die meisten Fälle erfordern jedoch eine operative Behandlung, insbesondere wenn knöcherne Probleme wie die Trochleadysplasie vorliegen. In solchen Fällen sind konservative Ansätze oft wenig erfolgreich. Die Experten im Ortho Health Institut führen verschiedene Operationsmethoden durch, um die Kniescheibe zu stabilisieren und Schmerzen zu lindern.