Ortho Health Institut in München

Arthrose

Arthrose

Arthrose, oft als Gelenkverschleiß bezeichnet, ist eine häufige und schmerzhafte Erkrankung, die Millionen von Menschen betrifft. Im Ortho-Health Institut in München unter der Leitung von Prof. Dr. med. Philip Schoettle haben Patienten Zugang zu modernsten Diagnose- und Therapiemöglichkeiten, um Arthrose effektiv zu behandeln und die Lebensqualität zu verbessern.

Diagnose der Arthrose

Die richtige Diagnose ist der Schlüssel zur effektiven Behandlung von Arthrose. Im Ortho-Health Institut in München werden verschiedene diagnostische Verfahren eingesetzt, um die Ursache der Gelenkprobleme zu identifizieren und den Schweregrad der Arthrose zu bestimmen. Dazu gehören:

  • 1
    Klinische Untersuchung: Prof. Dr. med. Philip Schoettle und sein Team führen eine gründliche klinische Untersuchung durch, um die Symptome zu bewerten und die betroffenen Gelenke zu überprüfen.
  • 2
    Bildgebung: Moderne Bildgebungstechniken wie Röntgenaufnahmen, Magnetresonanztomographie (MRT) und Ultraschall werden eingesetzt, um die Gelenke im Detail zu untersuchen und strukturelle Veränderungen festzustellen.
  • 3
    Labortests: Bluttests können entzündliche Marker oder andere Anomalien im Blut identifizieren, die auf Arthrose hinweisen können.
  • 4
    Gelenkpunktion: In einigen Fällen kann eine Gelenkpunktion durchgeführt werden, um Gelenkflüssigkeit zu entnehmen und auf Anzeichen von Entzündung oder Infektion zu überprüfen.

Therapie der Arthrose

Die Therapie von Arthrose im Ortho-Health Institut in München wird individuell auf die Bedürfnisse jedes Patienten abgestimmt. Prof. Dr. med. Philip Schoettle und sein Team bieten eine breite Palette von konservativen und operativen Behandlungsoptionen, darunter:

  • 1
    Konservative Therapie: Zu den konservativen Behandlungsmöglichkeiten gehören physikalische Therapie, Schmerzmedikamente, Injektionen von entzündungshemmenden Medikamenten oder Hyaluronsäure sowie die Anpassung des Lebensstils und der Ernährung.
  • 2
    Minimalinvasive Verfahren: Das Ortho-Health Institut bietet minimalinvasive Verfahren wie die Knorpeltherapie und die Stammzelltherapie an, um die Regeneration von Knorpelgewebe zu fördern und die Schmerzen zu lindern.
  • 3
    Gelenkersatz: Bei fortgeschrittener Arthrose kann ein Gelenkersatz, wie beispielsweise eine Knie- oder Hüftendoprothese, notwendig sein, um die Mobilität und die Lebensqualität des Patienten wiederherzustellen.
  • 4
    Gelenkpunktion: In einigen Fällen kann eine Gelenkpunktion durchgeführt werden, um Gelenkflüssigkeit zu entnehmen und auf Anzeichen von Entzündung oder Infektion zu überprüfen.
  • 5
    Rehabilitation und Physiotherapie: Die Rehabilitation ist ein wesentlicher Bestandteil der Arthrosebehandlung und zielt darauf ab, die Muskulatur zu stärken, die Beweglichkeit zu verbessern und die Gelenkfunktion zu erhalten oder wiederherzustellen.

Im Ortho-Health Institut in München steht die individuelle Betreuung der Patienten im Vordergrund. Prof. Dr. med. Philip Schoettle und sein erfahrenes Team arbeiten eng mit jedem Patienten zusammen, um die beste Behandlungsstrategie zu entwickeln und sicherzustellen, dass die Therapie optimal auf die Bedürfnisse abgestimmt ist.

Arthrose kann eine schmerzhafte und einschränkende Erkrankung sein, aber mit der richtigen Diagnose und Therapie im Ortho-Health Institut in München können Patienten wieder aktiv und schmerzfrei leben. Die Expertise von Prof. Dr. med. Philip Schoettle und seinem Team macht das Institut zu einer führenden Einrichtung für die Behandlung von Arthrose in Deutschland.