Achillessehne

Die Achillessehne, benannt nach dem mythischen griechischen Helden Achilles, ist die kräftige Sehne, die die Wadenmuskeln mit der Ferse verbindet. Hier sind die wichtigsten Begriffe rund um die Achillessehne erläutert:

Achillessehnenruptur

Eine Verletzung, bei der die Achillessehne reißt oder bricht. Dies kann durch plötzliche Belastung oder chronische Überlastung auftreten.

Eine Achillessehnenruptur tritt auf, wenn die Achillessehne, die die Wadenmuskulatur mit der Ferse verbindet, reißt oder zerreißt. Dies kann durch plötzliche und starke Belastungen oder durch einen langsamen Verschleiß im Laufe der Zeit verursacht werden. Eine Achillessehnenruptur führt oft zu starken Schmerzen, Schwellungen und einer eingeschränkten Beweglichkeit des Fußes.

Im Ortho Health Institut in München wird die Therapie einer Achillessehnenruptur individuell auf den Patienten zugeschnitten und kann verschiedene Ansätze umfassen:

Konservative Behandlung: In einigen Fällen, insbesondere bei partiellen Rupturen oder wenn die allgemeine Gesundheit des Patienten bestimmte Eingriffe nicht zulässt, kann eine konservative Behandlung in Betracht gezogen werden. Dazu gehören Ruhe, physiotherapeutische Übungen, orthopädische Schuhunterstützungen und spezifische Rehabilitationstechniken, um die Sehne zu stärken.

Minimalinvasive Verfahren: Das Ortho Health Institut in München setzt auf innovative minimalinvasive Techniken, um die Achillessehne zu behandeln. Hierzu gehören Ansätze wie die perkutane Achillessehnenreparatur, bei der kleine Schnitte gemacht werden, um die Sehne zu reparieren, wodurch die Erholungszeit verkürzt und die postoperative Beschwerden reduziert werden können.

Operative Behandlung: In einigen Fällen, insbesondere bei vollständigen Rupturen oder wenn die konservative Behandlung nicht den gewünschten Erfolg zeigt, kann eine operative Intervention erforderlich sein. Im Ortho Health Institut München kommen modernste chirurgische Verfahren zum Einsatz, um die Achillessehne wieder zu verbinden und ihre Funktion wiederherzustellen.

Nachsorge und Rehabilitation: Die Nachsorge und Rehabilitation spielen eine entscheidende Rolle bei der Behandlung einer Achillessehnenruptur. Das Ortho Health Institut in München legt großen Wert auf einen umfassenden Rehabilitationsplan, der spezifische Übungen, Physiotherapie und schrittweise Belastungssteigerung beinhaltet, um eine vollständige Genesung und Rückkehr zur normalen Aktivität zu gewährleisten.

Präventive Maßnahmen: Neben der Behandlung legt das Ortho Health Institut München einen Schwerpunkt auf präventive Maßnahmen, um das Risiko von Achillessehnenverletzungen zu minimieren. Dies kann die Anleitung zu spezifischen Dehnübungen, die Optimierung von Lauftechniken und die Anpassung des Schuhwerks umfassen.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Therapie einer Achillessehnenruptur individuell angepasst wird und auf einer gründlichen Diagnose sowie einer umfassenden Beurteilung der Gesundheitsgeschichte des Patienten basiert. Die Experten im Ortho Health Institut München setzen auf eine patientenzentrierte Betreuung, bei der der Fokus auf Präzision, Innovation und einer nachhaltigen Genesung liegt. Bei Verdacht auf eine Achillessehnenruptur ist es ratsam, frühzeitig professionelle orthopädische Beratung in Anspruch zu nehmen. 

Achilles Tendinitis:

Entzündung der Achillessehne, die oft durch wiederholte Belastung, Überbeanspruchung oder Verletzungen verursacht wird. Dies kann zu Schmerzen und Schwellungen führen.

Die Tendinitis der Achillessehne, auch als Achillessehnenentzündung bekannt, ist eine schmerzhafte Erkrankung, bei der die Achillessehne, die die Wadenmuskulatur mit der Ferse verbindet, entzündet ist. Diese Entzündung kann durch Überlastung, repetitive Bewegungen oder Verletzungen verursacht werden und führt zu Schmerzen, Schwellungen und eingeschränkter Beweglichkeit im Bereich der Ferse.

Im Ortho Health Institut in München wird die Therapie einer Achillessehnen-Tendinitis auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten und umfasst verschiedene Ansätze:

Konservative Behandlung: Zu den konservativen Maßnahmen gehören Ruhe, Eis, Kompression und das Hochlagern des betroffenen Beins (PECH-Regel). Der Patient wird möglicherweise angewiesen, vorübergehend auf belastende Aktivitäten zu verzichten. Physiotherapeutische Übungen, um die Sehne zu stärken und die Flexibilität zu verbessern, können ebenfalls Teil der Behandlung sein.

Medikamentöse Therapie: Die Verwendung von entzündungshemmenden Medikamenten kann helfen, Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Der behandelnde Arzt im Ortho Health Institut wird die am besten geeigneten Medikamente je nach Schweregrad der Tendinitis verschreiben.

Physiotherapie: Spezialisierte Physiotherapeuten im Ortho Health Institut entwickeln individuelle Programme, die darauf abzielen, die betroffene Achillessehne zu stärken, die Beweglichkeit zu verbessern und die Belastbarkeit zu erhöhen. Dies kann Übungen, manuelle Therapie und andere Techniken umfassen.

Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT): In einigen Fällen kann die ESWT eine effektive Methode zur Behandlung von Achillessehnen-Tendinitis sein. Diese nicht-invasive Technik nutzt Schallwellen, um die Durchblutung zu fördern und die Heilung in der betroffenen Region zu stimulieren.

Orthopädische Schuhversorgung und Einlagen: Eine individuell angepasste Schuhversorgung und das Tragen von orthopädischen Einlagen können dazu beitragen, die Belastung auf die Achillessehne zu reduzieren und die Heilung zu unterstützen.

Injektionstherapie: In einigen Fällen kann eine gezielte Injektion von entzündungshemmenden Medikamenten oder Platelet-Rich-Plasma (PRP) in die betroffene Sehne erwogen werden, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Chirurgische Intervention (bei schweren Fällen): Wenn konservative Maßnahmen nicht ausreichend sind und die Tendinitis fortgeschritten ist, kann eine operative Behandlung erforderlich sein. Im Ortho Health Institut München werden moderne chirurgische Techniken angewendet, um die betroffene Achillessehne zu entlasten und zu reparieren.

Die Therapie einer Achillessehnen-Tendinitis im Ortho Health Institut München beruht auf einem ganzheitlichen Ansatz, der Präzision, Innovation und die individuellen Bedürfnisse des Patienten in den Vordergrund stellt. Die Experten legen großen Wert darauf, die beste Behandlungsstrategie basierend auf einer genauen Diagnose und einer gründlichen Beurteilung zu entwickeln. Bei anhaltenden Schmerzen oder Verdacht auf Achillessehnen-Tendinitis ist es ratsam, frühzeitig orthopädischen Rat einzuholen.

Achillessehnenschmerzen: 

Schmerzen, die durch verschiedene Ursachen wie Überbeanspruchung, Verletzungen oder Entzündungen der Achillessehne entstehen können.

Achillessehnenschmerzen können durch verschiedene Ursachen verursacht werden, darunter Überlastung, Entzündung, Verletzungen oder degenerative Veränderungen. Diese Schmerzen äußern sich in der Regel als Schmerzen im Bereich der Achillessehne, die die Verbindung zwischen den Wadenmuskeln und der Ferse bildet. Die Beschwerden können von milden, dumpfen Schmerzen bis zu scharfen, stechenden Schmerzen reichen, insbesondere bei Belastung oder Bewegung.

Im Ortho Health Institut werden Achillessehnenschmerzen mit einem individualisierten und ganzheitlichen Therapieansatz behandelt. Die Therapie kann folgende Maßnahmen umfassen:

Diagnostische Bewertung: Eine genaue Diagnose ist entscheidend, um die Ursache der Achillessehnenschmerzen zu identifizieren. Spezialisierte Orthopäden im Ortho Health Institut führen umfassende diagnostische Untersuchungen durch, darunter klinische Untersuchungen, Bildgebung (Röntgen, MRT) und gegebenenfalls spezielle Tests.

Konservative Behandlungsoptionen: In vielen Fällen können konservative Maßnahmen die Schmerzen lindern. Dazu gehören Ruhe, Eis, Kompression und Hochlagerung (PECH-Regel), entzündungshemmende Medikamente sowie das temporäre Vermeiden belastender Aktivitäten. Physiotherapie mit gezielten Übungen zur Kräftigung und Flexibilität der Achillessehne ist oft ein integraler Bestandteil der Therapie.

Therapie:

Orthopädische Schuhversorgung und Einlagen: Individuell angepasste Schuhversorgung und das Tragen von orthopädischen Einlagen können helfen, die Belastung auf die Achillessehne zu reduzieren und die natürliche Fußmechanik zu unterstützen.

Physiotherapie: Spezialisierte Physiotherapeuten entwickeln maßgeschneiderte Übungsprogramme, die darauf abzielen, die Muskulatur rund um die Achillessehne zu stärken, die Flexibilität zu verbessern und die biomechanische Ausrichtung zu optimieren.

Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT): Die ESWT kann eine effektive nicht-invasive Option zur Behandlung von Achillessehnenschmerzen sein. Diese Technik nutzt Schallwellen, um die Durchblutung zu fördern und den Heilungsprozess in der betroffenen Region zu stimulieren.

Injektionstherapie: Bei persistierenden Schmerzen können gezielte Injektionen von entzündungshemmenden Medikamenten oder Platelet-Rich-Plasma (PRP) in die Achillessehne in Erwägung gezogen werden, um den Heilungsprozess zu unterstützen.

Chirurgische Intervention (bei Bedarf): In schweren Fällen, in denen konservative Maßnahmen nicht ausreichen, kann eine chirurgische Behandlung in Betracht gezogen werden. Im Ortho Health Institut werden moderne chirurgische Techniken angewendet, um die Achillessehne zu entlasten und zu reparieren.

Die Therapie von Achillessehnenschmerzen im Ortho Health Institut basiert auf einer präzisen Diagnose und einem umfassenden Verständnis der individuellen Bedürfnisse des Patienten. Der Therapieansatz wird sorgfältig auf die Ursache der Schmerzen und die spezifischen Gegebenheiten des Patienten abgestimmt, um eine bestmögliche Genesung zu gewährleisten. Bei anhaltenden oder wiederkehrenden Achillessehnenschmerzen ist es wichtig, professionelle orthopädische Beratung einzuholen.

Die Achillessehne ist von zentraler Bedeutung für die Beweglichkeit und Stabilität des Fußes. Daher ist ein umfassendes Verständnis der Begriffe, die mit dieser wichtigen Sehne in Verbindung stehen, entscheidend für die Diagnose, Behandlung und Prävention von damit verbundenen Verletzungen und Erkrankungen.

Das erfahrene Team aus Orthopäden, Physiotherapeuten und Chirurgen im Ortho Health Institut München setzt innovative Ansätze und fortschrittliche Technologien ein, um individuelle Lösungen für Patienten mit Achillessehnenverletzungen zu entwickeln.

Konservative Behandlung: Das Ortho Health Institut München setzt auf einen umfassenden Ansatz, der konservative Methoden wie Physiotherapie, orthopädische Einlagen, und spezifische Übungsprogramme umfasst, um Achillessehnenverletzungen zu behandeln. Die maßgeschneiderten Therapiepläne werden auf die Bedürfnisse jedes Patienten zugeschnitten, um eine optimale Genesung zu gewährleisten.

Minimalinvasive Verfahren: Bei Bedarf kann das Ortho Health Institut München minimalinvasive Techniken anwenden, um bestimmte Achillessehnenprobleme zu behandeln. Diese fortschrittlichen Verfahren können eine schnellere Genesung und geringere postoperative Beschwerden ermöglichen.

Forschung und Weiterbildung: Das Ortho Health Institut München engagiert sich nicht nur in der Patientenversorgung, sondern auch in Forschung und Weiterbildung. Das Institut ist bestrebt, durch innovative Forschungsprojekte das Verständnis von Achillessehnenverletzungen zu vertiefen und neue, effektive Behandlungsansätze zu entwickeln.

Ganzheitlicher Ansatz: Das Ortho Health Institut München betrachtet nicht nur die akuten Symptome, sondern legt auch Wert auf die Prävention von Achillessehnenverletzungen. Durch einen ganzheitlichen Ansatz wird versucht, die zugrunde liegenden Ursachen zu identifizieren und Risikofaktoren zu minimieren.

Patientenzentrierte Betreuung: Im Ortho Health Institut München steht die individuelle Betreuung der Patienten im Mittelpunkt. Ein engagiertes Team von Fachleuten arbeitet gemeinsam mit den Patienten, um deren spezifische Ziele zu erreichen und eine nachhaltige Genesung zu fördern.

Wenn Sie unter Achillessehnenproblemen leiden oder eine umfassende orthopädische Betreuung suchen, kann das Ortho Health Institut in München die richtige Anlaufstelle sein. Mit einem Fokus auf Präzision, Innovation und individueller Patientenbetreuung setzt das Institut Maßstäbe in der Behandlung von Achillessehnenverletzungen.